Glasperlenstrahlen: Veredeln Sie Oberflächen mit seidig-mattem Glanz

Wofür verwendet man Kugelstrahlen?

Eine attraktive Oberfläche ist bei Teilen wie Alufelgen Dekorelementen im Fahrzeuginnenraum oder bei Wohnaccessoires wichtig. Durch das Glasperlenstrahlen – auch Kugelstrahlen genannt – erhalten Ihre Bauteile dauerhaft eine matt-glänzende Oberfläche.

Darüber hinaus kann das schonende Verfahren auch zur Reinigung empfindlicher Teile,wie Getriebeteile oder Turbinenflügel eingesetzt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: attraktive,seidig-matte Werkstücke.

HOGRI ist ihr verlässlicher Partner mit langjähriger Erfahrung in der Oberflächenveredelung und im Glasperlenstrahlen. Verbessern Sie mit uns die Ästhetik und den Korrosionsschutz Ihrer hochwertigen Metallteile.

Jetzt gleich anrufen: +49 (0) 7424 / 95610
Unverbindlich anfragen: info@hogri.de

Die Vorteile des Glasperlenstrahlens mit HOGRI im Überblick


  • Ansprechende Optik: seidenmatt glänzende Oberflächen für höchste Ästhetik
  • Die Oberfläche wird verfestigt und ist resistenter gegen Korrosion und Schmutz
  • Erfahrung und präzise Ergebnisse: HOGRI liefert in höchster Qualität innerhalb der festgelegten Bearbeitungszeit
  • Umfassendes Know-how im Bereich der Oberflächenbearbeitung und -veredelung. Profitieren Sie von unseren hochmodernen Anlagen

Was ist Glasperlenstrahlen?

Unter Glasperlenstrahlen wird ein abrasives (also schleifendes) Verfahren verstanden. Die abrasive, schleifende Wirkung wird durch kleine Glasperlen unterschiedlicher Größen erzielt. Oberflächen werden durch diese Strahltechnik nicht nur besonders schonend gereinigt – auch die Optik überzeugt: Das Bauteil glänzt nach dem Vorgang seidenmatt.

So funktioniert das Kugelstrahlen im Detail

Bei diesem Verfahren werden mikroskopisch kleine,runde Glasperlen mit Hochdruck (ca. 2-5 bar) auf die zu bearbeitende Oberfläche geschossen. Durch diese Strahltechnik entstehen Verformungen. Das geschieht mit Druckluft oder durch Strahl-Injektion.

Die dabei verwendeten Kugeln werden meist automatisch wieder zurückgeführt und können von Fall zu Fall nach einer Aufbereitung erneut eingesetzt werden. Das macht dieses Verfahren besonders nachhaltig.

Die Strahlanlagen schleudern die Glasperlen in verschiedenen Korngrößen mit einer hohen Geschwindigkeit auf die Oberflächen. Durch die kinetische Energie und den Aufprall erzeugen die Glasperlen winzige Einschläge auf der Metalloberfläche und Verformungen. Dadurch bilden sich Druckeigenspannungen – also Spannungen,die auch dauerhaft weiterhin bestehend bleiben.

Der Vorteil: Die Werkstücke werden nicht nur veredelt und gereinigt,sondern auch korrosionsbeständiger. Darüber hinaus werden die Bauteile verfestigt und haben eine längere Lebensdauer.

Die Einschläge der Glasperlen auf dem Werkstück wirken wie ein Hohlspiegel. Dadurch entsteht ein seidig-matter Glanz der homogenen,gestrahlten Oberfläche. Die Werkstücke sind nach dem Glasperlenstrahlen nicht nur von Schmutz,Verfärbungen,alten Beschichtungen oder Rost befreit, sondern überzeugen zudem durch eine angenehme Haptik und vor allem Ästhetik – sie glänzen matt.

Glasperlenstrahlen oder Sandstrahlen? Worauf sollten Sie setzen?

Glasperlenstrahlen und Sandstrahlen werden teilweise synonym verwendet. Jedoch unterscheiden sich diese beiden Bearbeitungsverfahren für die Bearbeitung von Oberflächen aus Metall, wie Edelstahl, Messing oder Aluminium – nämlich durch die eingesetzten Strahlmittel, die durch Strahlanlagen in
verschiedenen Körnungen unter Druck aufgebracht werden.

Das Sandstrahlen dient der Reinigung von Objekten. Dabei wird ein Strahlmittel wie Sand oder andere Strahlmittel verschiedener Körnungen eingesetzt, die ebenfalls wie beim Glasperlenstrahlen mit hoher Geschwindigkeit in unterschiedlicher Intensität gegen die Oberfläche geblasen wird. Beim Glasperlenstrahlen wird die Oberfläche der Werkstücke weniger stark aufgeraut wie beim Sandstrahlen.

Es eignet sich also für andere Anwendungen. Weitere Strahltechniken sind beispielsweise
Trockeneisstrahlen. Beim Trockeneisstrahlen wird Trockeneis mit einer Temperatur von -79 Grad
eingesetzt. Trockeneisstrahlen ist aber nicht abrasiv, was oftmals gewünscht ist. Das
Glasperlenstrahlen eignet sich insbesondere für dekorative Oberflächen.

Für diese Anwendungen eignet sich das Glasperlenstrahlen

  • Das Glasperlenstrahlen eignet sich einerseits für das Veredeln von Werkstücken aus Metall wie
    Edelstahl, Blech oder Aluminium, andererseits aber auch für deren Reinigung. Dabei können Sie
    durch das Strahlen Oberflächen glätten oder schonend Rost, alte Beschichtungen oder Grate
    entfernen. Ihre Metalloberflächen erstrahlen seidigmatt und überzeugen durch eine besonders
    ansprechende Ästhetik.

Weiterer Vorteil: Werkstücke, die durch Kugelstrahlen bearbeitet wurden, weisen einen höheren
Korrosionsschutz auf.

Dabei eignet sich das Kugelstrahlen zum Beispiel für:

  • Das Entgraten von Stanz-, Dreh- oder Frästeilen
  • Zum Mattieren metallischer Oberflächen und ästhetischer Effekte
  • Schonende Reinigungsarbeiten von metallischen Oberflächen
  • Für Werkstücke wie Werkzeuge, empfindliche Teile wie Turbinen, Getriebeteile oder Motoren

Welche Materialien können Sie strahlen?

Das Glasperlenstrahlen eignet sich für metallische Oberflächen, die beispielsweise aus Edelstahl,
Aluminium, Blech, Kupfer oder Messing bestehen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie zum einen
das Material Ihres Werkstücks, die Beschaffenheit und Form des Bauteils genau verstehen und zum
anderen Wissen, welches Ziel Sie mit der Behandlung durch die kleinen Kugeln aus Glas erreichen
wollen.

Möchten Sie beispielsweise ästhetische, seidenmatte Effekte erzielen und beispielsweise
Edelstahlteile mattieren, die störend glänzen? Einen höheren Korrosionsschutz durch
Druckeigenspannung erzeugen? Bauteile entgraten? Oder Ihre Werkstücke aus Materialien wie
Messing oder Stahl von Rost, Schmutz oder Verfärbungen befreien?

Für verschiedene Ergebnisse muss u.a. die Intensität des Drucks, Korngröße des Reinigungsstrahls
oder die Dauer der Bearbeitungszeit verändert werden. Neben dem Glasperlenstrahlen gibt es auch
weitere Verfahren, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen und die Lebensdauer Ihrer Bauteile zu
erhöhen. Profitieren Sie von unseren hochmodernen Anlagen zur Oberflächenbearbeitung.

Sprechen Sie uns gerne an!

Wir beraten Sie gerne und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die geeignete Lösung. Setzen Sie sich
einfach mit uns in Verbindung und profitieren Sie von einem erfahrenen Partner in der
Oberflächenveredelung und -bearbeitung.

Jetzt gleich anrufen: +49 (0) 7424 / 95610
Unverbindlich anfragen: info@hogri.de
Georg Honer - HOGRI - Spezialist für Oberflächenbearbeitung

Persönlich beraten

Geschäftsführer Georg Honer beantwortet Ihnen gerne alle Fragen und berät Sie unverbindlich.